Aktuelles

Pressemitteilung des Schützen Musik Zug St. Heinrich Sudhagen 2000 e.V.

Jahreshauptversammlung beim Schützen Musik Zug aus Sudhagen

Sudhagen. Die Jahreshauptversammlung des Schützen Musik Zugs St. Heinrich Sudhagen bot den Mitgliedern Gelegenheit im Jubiläumsjahr 2020 Rückschau auf die vergangenen 20 Jahre, insbesondere aber auf die letzten 1 ½ Jahre zu halten und sich im Vorstand neu aufzustellen.

Zählte der Verein im Gründungsjahr 18 aktive Musikerinnen und Musiker sind es aktuell 33 Aktive, zuzüglich 13 Mitgliedern in der musikalischen Ausbildung. Peter Antpöhler konnte auf viele Highlights der letzten Jahre zurückschauen. Dazu zählen Fahrten nach Ronq in Frankreich oder in die Hauptstadt Berlin. Viele Probenwochenenden, Schützenfeste, kirchliche und karnevalistische Veranstaltungen, viele gut besuchte Konzerte, als auch die besinnlichen Stunden am letzten Adventssonntag wurden genannt. Besonders stolz zeigt sich der Vorstand über das MUSKI (Musikkinder) Projekt als erfolgreiche Kooperation mit der Grundschule und der Kreismusikschule, die seit 2012 jährlich viele Kinder für das Musikmachen im Verein begeistert.

Die aktuelle Corona-Krise ist am Schützen Musik Zug nicht spurlos vorüber gegangen. Fehlende Einnahmen aus Auftritten, sowie Abmeldungen vor allem im Bereich der Nachwuchsmusiker, die zwar mit ihren Musiklehrern üben, aber keine Gelegenheit hatten Ihr Können vor Publikum zu zeigen, machen Sorgen. So appellierte der Vorsitzende an alle Aktiven den Mut und die Zuversicht zu behalten, dass es auch wieder bessere Tage für Blasmusiker geben werde und er wünschte sich, dass dann, wenn es wieder los geht, alle mit dabei sind.

Die Vorstandswahlen brachten Veränderungen. Die 1. Kassiererin, Nadine Berhorst, die 10 Jahre im Vorstand mitgewirkt und sich 7 Jahre mit viel Engagement und Sachverstand um die finanziellen Belange des Vereins gekümmert hat, stellte sich nicht mehr Zur Wahl. Neuer 1. Kassierer ist Patrick Orzelek, dessen Posten Tobias Klüsener als 2. Kassierer übernimmt. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge stellte sich Peter Antpöhler nach 20 Jahren als Vorsitzender nicht mehr zur Wahl. Er dankte allen aktiven und passiven Mitgliedern für die spannende und intensive Zeit. Einstimmig wurde Vollblutmusiker Christian Hüllmann zum neuen ersten Vorsitzenden gewählt.

Mit seiner Ankündigung, dass trotz Corona, die besinnliche Stunde auch in diesem Jahr stattfinden werde, begeisterte er gleich von Beginn an die Anwesenden. „Nach diesen musikarmen Monaten werden wir am 20.12.2020 um 18:00 Uhr in der Stadthalle Delbrück wieder vor Publikum Musik machen – Es lohnt sich also wieder kräftig zu üben!“

v.l. Maren Timmermann, Christian Hüllmann, Teresa Timmermann, Nadine Berhorst, Tobias und Sabrina Klüsener, Patrik Orzelek, Fabian Ackfeld, Peter und Irina Antpöhler