Wir über uns

Der Schützen Musik – Zug St. Heinrich Sudhagen 2000 e.V.

Blasmusik hat in Sudhagen Tradition. Von 1962 bis 1985 sorgte der DJK Fanfarenzug Sudhagen für die schwungvolle Untermahlung der Feste und Veranstaltungen. Im Jahr 1985 wurde dann der Fanfarenzug umgewandelt in den Trompetercorps Sudhagen e.V. der sich dann im Jahr 1997 auflöste. Das Vermögen wurde gemeinnützigen Institutionen zur Verfügung gestellt und die meisten Instrumente verkauft.

Es folgten 2 Jahre ohne eine Musikkapelle in Sudhagen

Auf der Jahreshauptversammlung der Schützenbruderschaft im Januar 1998 entstand die Idee eine neue Blaskapelle zu gründen. Und so wurde aus Mitgliedern der Schützenjugend Sudhagen und unter  dem Vorsitzenden Peter Antpöhler und der Leitung von Heinz Bolte die neue Blaskapelle aufgebaut. Mit der Unterstützung der St. Heinrich Schützenbruderschaft, dem  Stadtmusikerverband und der Kreismusikschule entstand die Abteilung Musik im BdSJ (Bund der St. Sebastianus Schützenjugend) Sudhagen. Mit 15 Jugendlichen und jungen Erwachsenen wurde zur Jahreshauptversammlung 1999 das erste Mal wieder Sudhagener Blasmusik gespielt.

Die Abteilung wuchs und es entstand der Wunsch zur Gründung eines eigenständigen Vereins mit enger Anbindung an das Sudhagener Schützenwesen.

Am 12.02.2000 um 20:35 Uhr war es dann endlich soweit. 25 aktive Mitglieder und 35 Fördermitglieder unterzeichneten die neue Satzung zur Gründung des Schützen – Musik –  Zugs St. Heinrich Sudhagen 2000 e.V.


Obwohl der Musikzug eine relativ  junge Gruppe ist, finden jedes Jahr eine Menge Auftritte statt. Die unterschiedlichen Stücke von klassischer Marschmusik über Popmusik bis hin zu Gospel Songs werden auf größeren wie auch auf kleineren Festen und Veranstaltungen immer wieder gerne gehört. Mit etwa 30 Auftritten pro Jahr hat sich der Schützenmusikzug mit Auftritten vor allem im Delbrücker Land etabliert. Besonders das Sudhagener Dorfleben wird musikalisch unterstützt. Aus dem Sudhagener Jahreskalender sind vor allem die Besinnliche Stunde in der Vorweihnachtszeit, das Maibaumfest und die regelmäßig stattfindenden Konzerte nicht wegzudenken.

 

Auch über die Grenzen des Delbrücker Landes gibt es immer wieder Auftritte. Besonders stolz ist der Verein über den Beitrag zur  Städtepartnerschaft Delbrück – Roncq. So wurde ein deutsch-französisches Konzert zum einen in Delbrück als auch zum Fête de Madlaine in der örtlichen Kirche zu Roncq  gespielt. Der jeweilige Abschluss mit der Europahymne „Ode an die Freude bleibt Musikern und Gästen unvergessen.

Die 35 aktiv spielenden Musikerinnen und Musikern und etwa 70 Fördermitglieder des Schützen –  Musik  – Zugs sind in das Vereinsleben über die meist gleichzeitige Mitgliedschaft in Bruderschaft, Schützenjugend und Schießabteilung fest in das Vereinsleben integriert und zeigen nicht zuletzt durch ihre Uniform die enge Anbindung an das sudhagener Schützenwesen.

Besonders stolz ist der Verein auf seine Nachwuchsarbeit. In Kooperation mit der Kreismusikschule und dem Grundschulverbund Westenholz- Sudhagen. Im Projekt MUSKI (Musikkinder) erhalten die Kinder der 3 Klasse eine zusätzliche Musikstunde in der nach und nach verschiedenste Instrumente vorgestellt werden. Ab der 4. Klasse können sich die Kinder dann für ein Instrument entscheiden, welches Sie erlernen möchten. Das Instrument wird in der Regel vom Musikzug gestellt. In  der 4. MUSKI – Generation sind im Sommer 2016 7 neue Kinder mit der Ausbildung gestartet.